Veröffentlichungen & Fachbeiträge

O&M Ernährung Artikel

OM&Ernährung Sonderdruck Schilddrüse 12/2019

Die Schild­drü­se im 21. Jahr­hun­dert – ein Organ mit vie­len Gesich­tern und unter­schied­li­chen Erkran­kun­gen: HASHIMOTO – Mor­bus Base­dow – Jod. + Inter­view mit der Schild­drü­sen­pra­xis Dr. med. Jung M.H. Rei­er­mann, Schilddrüsenpraxis.de

Die Schild­drü­se ist ein kom­pli­zier­tes Organ. Der Bei­trag erläu­tert, wie die ver­schie­de­nen Erkran­kun­gen der Schild­drü­se aus­se­hen und wel­che Sym­pto­me sie ver­ur­sa­chen kön­nen. Stel­lung­nah­men von Endo­kri­no­lo­gen zei­gen, dass wir beim The­ma Schild­drü­se noch nicht im 21. Jahr­hun­dert ange­kom­men sind. Die Schild­drü­se spielt im Erken­nen und in der Behand­lung von gesund­heit­li­chen Pro­ble­men noch immer eine unter­ge­ord­ne­te Rol­le. Es scheint auch nicht ganz leicht zu sein, Schild­drü­sen­pro­ble­me über­haupt erst ein­mal zu erken­nen und adäquat zu behan­deln, wie das Inter­view mit Frau Dr. Rei­er­mann, Kom­pe­tenz­zen­trum für Schild­drü­sen­er­kran­kun­gen, zeigt. Unwis­sen und Unsi­cher­heit sind groß, auch the­ra­peu­tisch pas­sie­ren zu vie­le Feh­ler, nur 40% der Pati­en­ten sind mit ihrer L‑Thyroxin Dosie­rung über­haupt rich­tig ein­ge­stellt, 60% sind es nicht, wie die State­ments der Endo­kri­no­lo­gen zei­gen. Auch vie­le Hash­i­mo­to-Pati­en­ten lei­den und wis­sen nicht, dass Jod für sie eine ganz wich­ti­ge Kom­po­nen­te in der Ernäh­rung ist. Die Rol­le von Jod in der Ernäh­rung und Ver­sor­gung der Schild­drü­se ist zu wenig bekannt, die Emp­feh­lun­gen der WHO zur Jod­zu­fuhr von täg­lich 150 bis 300 µg wer­den häu­fig nicht erreicht. Wenn Sie betrof­fen sind oder mehr wis­sen wol­len über Hash­i­mo­to, Mor­bus Base­dow, ande­re Schild­drü­sen­er­kran­kun­gen und Jod, dann soll­ten Sie die­sen Bei­trag unbe­dingt lesen.

Bit­te for­dern Sie den Bei­trag an unter: info@marine-therapy.com

Naturheilkunde Journal 8/2019

Neu­es zum The­ma Brust­krebs: Mee­resal­gen — neue Ome­ga 3 Fett­säu­ren — Wachs­tums­fak­to­ren — Jod­man­gel

Der Bei­trag stellt vor Krebs schüt­zen­de mari­ne Vital­stof­fe wie mari­nes Jod, Ome­ga 3 Fett­säu­ren und Anti­oxi­dan­ti­en wie Asta­xan­thin vor und zeigt auf, wie Man­gel­er­schei­nun­gen wie z.B. Jod­man­gel eine Kas­ka­de an Mecha­nis­men wie die Mobi­li­sie­rung von Wachs­tums­fak­to­ren und damit ver­bun­de­ne Zell­tei­lung und Tumor­bil­dung nach sich zie­hen kön­nen. Dies wird sowohl in der Vor­beu­gung als auch in der The­ra­pie von Krebs­er­kran­kun­gen viel zu wenig berück­sich­tigt. Die­ser Bei­trag hat bei den Lesern gro­ße Beach­tung gefun­den!

Bit­te for­dern Sie den Bei­trag an unter: info@marine-therapy.com

Naturheilkunde Journal 7/2018

Mari­nes Jod — natür­li­che Quel­le aus Algen

Wir haben kein Pro­blem mit zu viel Jod — wir haben ein Pro­blem mit zu wenig Jod. Natür­li­ches Jod aus Mee­resal­gen zeigt nach­ge­wie­sen gesund­heits­pro­tek­ti­ve Wir­kun­gen. Wenn Sie mehr wis­sen wol­len zum The­ma Jod, dann soll­ten Sie die­sen Bei­trag nicht ver­pas­sen!

Bit­te for­dern Sie den Bei­trag an unter: info@marine-therapy.com

Deutsche Zeitschrift für Onkologie 1/2015

Mee­resal­gen in der Prä­ven­ti­on von Brust­krebs

Vor­stel­lung zwei­er Pilot­stu­di­en die zei­gen, wie die Zufuhr von fer­men­tier­tem Soja in Kom­bi­na­ti­on mit Mee­resal­gen — nach japa­ni­schem Mus­ter — den Östro­gen- und Phy­to­ös­tro­gen­me­ta­bo­lis­mus bei post­me­no­pau­sa­len gesun­den west­li­chen Frau­en posi­tiv beein­flus­sen und damit zur Tumor­pro­phy­la­xe von Brust­krebs bei­tra­gen. 

Bit­te for­dern Sie den Bei­trag an unter: info@marine-therapy.com

Online Beiträge

Algen – die Apotheke des Meeres | Wie die Urpflanzen aus den Ozeanen uns schön, gesund und fit halten – und das bis ins hohe Alter

Schlechte Augen durch PC – welche Sofortmaßnahmen helfen deinen Augen? Von Dr. med. Bettina Hees

Astaxanthin – Wirkung für eine schöne, straffe Haut und noch viel mehr… Von Dr. med. Bettina Hees

Mit Algen gesund und schlank bis ins hohe Alter?

Detox mit Spirulina, Chlorella und Meeresalgen – Entgiften mit Algen