ASTAXANTHIN IN DER NAHRUNGERGÄNZUNG: ANTI AGING — SONNENSCHÄDEN + VORZEITIGE ALTERUNGSPROZESSE DER HAUT

Was soll­te man von einem guten Haut­schutz­pro­dukt erwar­ten kön­nen? Es soll­te vor den Fol­gen einer Belas­tung durch freie Radi­ka­le in der Umwelt schüt­zen, Ent­zün­dun­gen bekämp­fen oder gar nicht erst ent­ste­hen las­sen, Dys­ba­lan­cen der Haut wie tro­cke­ne oder irri­tier­te Haut in den Griff bekom­men, Fält­chen, Fal­ten und Hyper­pig­men­tie­run­gen wie Aging Spots bekämp­fen und ein vita­les, straf­fes, jün­ge­res und schö­nes Haut­bild machen. Natür­lich spie­len Inhalts­stof­fe, vor allem natür­li­chen Ursprungs und aus­rei­chend hohe Dosie­run­gen hier eine ent­schei­den­de Rolle.

In Japan ist es das Geheim­nis schö­ner Haut: Asta­x­an­thin, gewon­nen aus der Mikro­al­ge Häma­to­coc­cus plu­via­lis. Asta­x­an­thin nimmt wegen sei­ner außer­ge­wöhn­lich star­ken anti­oxi­da­tiv­en Wir­kung, die ihm den Namen “Super­an­ti­oxi­dans” ver­lie­hen hat, einen beson­de­ren Stel­len­wert in Pfle­ge und Schutz der Haut ein. Das Beson­de­re: Asta­x­an­thin wird nicht als Haut­pfle­ge von außen ange­wen­det son­dern als Nah­rungs­er­gän­zung – so wie Oce­an Vita­li­ty®! Es ist natür­li­che Anti Aging-Pfle­ge + Son­nen­schutz von innen! Erfah­ren Sie hier mehr über die­se beson­de­re Haut­pfle­ge und sei­ne in Stu­di­en nach­ge­wie­se­nen Anti Aging Wirkungen!

Jetzt wie­der verfügbar!

inkl. 7 % MwSt.

zzgl. Ver­sand­kos­ten

FREIE RADIKALE — OXIDATIVER STRESS + DIE VORZEITIGE HAUTALTERUNG

Die Schä­di­gung der Haut durch freie Radi­ka­le und oxi­da­tiv­en Stress ist die Ursa­che der vor­zei­ti­gen Haut­al­te­rung. Die Bezeich­nung „vor­zei­ti­ge Haut­al­te­rung“ kommt aus der Der­ma­to­lo­gie. Sie beschreibt, wie Alte­rungs­pro­zes­se in der Haut nicht alters­ent­spre­chend son­dern vor­zei­tig also viel zu früh und meis­tens auch viel stär­ker einsetzen.

Die vor­zei­ti­ge Haut­al­te­rung zeigt sich in Form von

  • Tro­cken­heit + Rau­heit (ent­steht durch die Oxi­die­rung der Membran-Lipide)
  • Rötun­gen und Juckreiz
  • Fält­chen und Falten
  • Alters­fle­cken
  • nach­las­sen­de Elas­ti­zi­tät und Spann­kraft und
  • hän­gen­de Haut äußert.
  • Natür­lich kann eine Schä­di­gung der Haut durch freie Radi­ka­le auch die Ent­ste­hung von Haut­krebs zur Fol­ge haben. Dies gilt vor allem für Men­schen, die kon­ti­nu­ier­lich einer inten­si­ven Son­nen­be­strah­lung aus­ge­setzt sind.
  • Hyper-Pig­men­tie­run­gen der Haut, die als Fol­ge erhöh­ter UVB-Strah­lung, als Melas­men in der Schwan­ger­schaft oder als Alters­fle­cken brau­ne Fle­cken auf der Haut hin­ter­las­sen und ein unschö­nes und älter wir­ken­des Haut­bild machen, haben alle eine Ursa­che: die erhöh­te Pro­duk­ti­on und Abla­ge­rung von brau­nem Mela­nin in der Haut. Das Mela­nin in der Haut sorgt dafür, dass unse­re Haut nach einem Urlaub in der Son­ne schön braun ist. Wenn die­se Braun­fär­bung aber fle­cken­för­mig auf­tritt, dann sieht das nicht schön aus. Cremes oder Gele, die ent­wi­ckelt wur­den, um die­se Fle­cken zu „blea­chen“, fol­gen z.B. dem Weg, dass der Trans­port der Mela­nin-Pig­men­te an die Haut­ober­flä­che blo­ckiert wird (8). Aller­dings kann es hier zu Hypo-Pig­men­tie­run­gen kom­men, also wei­ßen Fle­cken auf der Haut. Was vor­her braun war ist jetzt weiß.

 

Zwi­schen 10.000 und 80.000 Angrif­fe durch freie Radi­ka­le muss eine ein­zi­ge Zel­le pro Tag aus­hal­ten und überleben!

 

 

DIE ANTI AGING WIRKUNG VON ASTAXANTHIN IN DER HAUT

 

WAS SAGEN MEDIZIN & FORSCHUNG?

 

 

STUDIEN ZUR „ANTI AGING WIRKUNG VON ASTAXANTHIN AUF DIE HAUT“

Im Bereich des Anti Agings haben meh­re­re Stu­di­en die Wirk­sam­keit von Asta­x­an­thin auf die Haut nach­ge­wie­sen. So konn­te gezeigt wer­den, dass Asta­x­an­thin die Hyper­pig­men­tie­rung der Haut in Form von brau­nen Fle­cken ver­hin­dert, eine Fal­ten­re­du­zie­rung bewirkt, die Erb­sub­stanz der Haut­zel­len vor Schä­di­gung und sogar vor Haut­krebs schützt. Hier fin­den Sie die Ergeb­nis­se der Studien.

 

ASTAXANTHIN – DAS STÄRKSTE NATÜRLICHE ANTIOXIDANS GEGEN FREIE RADIKALE

Asta­x­an­thin gilt als das stärks­te Anti­oxi­dans, das man bis­her in der Natur gefun­den hat. Es wird von der an der Mee­res­ober­flä­che im Plank­ton schwim­men­den Grün­al­ge Häma­to­coc­cus plu­via­lis gebil­det — aber immer nur dann, wenn die Algen in Stress gera­ten, z.B. bei Umwelt­stress, Was­ser­man­gel + zu hohem Salz­ge­halt des Was­sers, zu inten­si­ver Son­nen­ein­strah­lung oder Nähr­stoff­man­gel. Die Grün­al­ge Häma­to­coc­cus beginnt in die­ser Stress-Situa­ti­on mit der sofor­ti­gen Pro­duk­ti­on von knall­ro­tem Asta­x­an­thin, dem für die­se Algen spe­zi­fi­schen Anti­oxi­dans. Sie wird daher auch Blut­re­gen­al­ge genannt.  Asta­x­an­thin schützt die Algen vor oxi­da­tiv­em Stress und Zer­stö­rung. Und das über einen sehr lan­gen Zeit­raum, oft über Jah­re, bis wie­der idea­le Wachs­tums­ver­hält­nis­se herr­schen und die Algen wie­der grün wer­den. Ein in der Natur ein­ma­li­ger Vorgang!

                                                                                 

Kon­trol­lier­te Pro­duk­ti­on von Asta­x­an­thin in geschlos­se­nen Sys­te­men (Pho­to­bio­re­ak­to­ren) (Quel­le: Dr. Bet­ti­na Hees)

 

 

Wir nut­zen das Asta­x­an­thin als stark wir­ken­der Radi­ka­len­fän­ger für Gesund­heit + Anti Aging. Das Asta­x­an­thin wird hier­für aller­dings nicht aus dem Meer gewon­nen, son­dern in geschlos­se­nen Glas­röh­ren­sys­te­men kul­ti­viert. Dies garan­tiert gleich­blei­ben­de Qua­li­tät und sau­be­re Kul­ti­vie­rungs­be­din­gun­gen ohne Umwelteinflüsse. 

Asta­x­an­thin wur­de in Euro­pa, Japan und den Ver­ei­nig­ten Staa­ten als Lebens­mit­tel zuge­las­sen und als Nah­rungs­er­gän­zungs­mit­tel unter­sucht, wobei die Sicher­heit in kli­ni­schen Stu­di­en mit einer Tages­do­sis von bis zu 40 mg nach­ge­wie­sen wur­de [194].

Asta­x­an­thin ist ein wah­res „Super­an­ti­oxi­dans“. Es neu­tra­li­siert freie Radikale

  • 6.000 x stär­ker als Vit­amin C
  •    100 x stär­ker als Vit­amin E
  •    800 x stär­ker als CoQ10
  •    550 x stär­ker als Grün­tee-Cate­chi­ne und
  •      75 x stär­ker als Alpha-Lipon­säu­re (6).

Unse­re Emp­feh­lung: OCEAN VITALITY® mit 6 mg Asta­x­an­thin + 10 mg Vit­amin E + 27 mg Leci­thin. Es ent­hält nur natür­li­che Zuta­ten, kei­ne gen­ver­än­der­ten (GVO-frei­en) und kei­ne syn­the­ti­schen Zusät­ze. Unser natür­li­ches Vit­amin E (d‑al­pha-Toco­phe­rol) wird aus Son­nen­blu­men gewon­nen. Das aus Son­nen­blu­men­öl gewon­ne­ne Leci­thin ist mit über 50% natür­li­cher Bestand­teil der Zell­mem­bra­nen in der Haut, es schleust das Asta­x­an­thin opti­mal in die Haut. OCEAN VITALITY® ist eine Ent­wick­lung der MARINE THERAPY SOLUTIONS.

In unse­rem LEXIKON DES MEERES fin­den Sie ein aus­führ­li­ches Por­trait zu Asta­x­an­thin! Sie kön­nen uns auch ger­ne über das unten ste­hen­de Kon­takt­for­mu­lar schrei­ben, wenn Sie mehr über die Anti Aging Wir­kung von Asta­x­an­thin wis­sen wol­len. Wir schi­cken Ihnen dann ger­ne den von Frau Dr. med. Bet­ti­na Hees ver­fass­ten Bei­trag zu.

Autor

Pro­fi­tie­ren Sie von der Exper­ti­se unse­rer Geschäfts­füh­rung und las­sen Sie sich zu ihren Fra­gen beraten. 
Portrait Dr. Bettina Hees-Labor

Dr. med. Bettina Hees
Geschäftsführung 

Kontakt


    E‑MailRück­ruf



    Social Media

    Marine therapy newsletter

    JETZT ANMELDEN UND 15 % SPAREN

    Erhal­ten Sie 15 % auf Ihre ers­te Bestellung! 
    Mel­den Sie sich zu unse­rem News­let­ter an und erhal­ten 15% Rabatt auf Ihre ers­te Bestellung. 

    Für den Ver­sand unse­rer News­let­ter nut­zen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmel­dung stim­men Sie zu, dass die ein­ge­ge­be­nen Daten an rapidmail über­mit­telt wer­den. Beach­ten Sie bit­te auch die AGB und Datenschutzbestimmungen. 

     

    Alle Anwendungsgebiete: